Johannes Gutenberg
Verbesserung verschiedener Druckvorgänge und Werkzeuge durch Johannes Gutenberg im 15. Jahrhundert schnell verbreiten. Der Buchdruck wird heute als Hochdruck bezeichnet, weil die Druckelemente erhaben auf der Druckform stehen https://de.wikipedia.org/wiki/Druck_(Reproduktionstechnik)

Paul Jud
Massenproduktion von Büchern allen Menschen das Wissen zugänglich macht. Diese DVD über den Buchdruck eignet sich http://www.schwyzkultur.ch/handwerk

Susanne Stranieri
mitten (Digitaldruck) 2015, Susanne Stranieri Clichés (Bleisatz, Buchdruck, Hand gebunden) 2015, Stampa Didot Runway 14/32, 2015, Stampa Didot Der erste Roman von Gianna Schneeberger Runway 14/32 erhält eine Totalsanierung https://www.stampa-didot.ch/verlag/

Martin Luther
Möglichkeiten. Genau wie Martin Luther seine Ideen schneller und besser verbreiten konnte, weil der Buchdruck gerade erfunden worden war. Und weil er sich ausserdem entschied source:http://fivefilters.org/pdf-newspaper/SM_201603_pnr19.pdf

Lino Sana
Typorama wird gearbeitet und produziert Das Typorama ist einerseits ein Museum für Bleisatz und Buchdruck, in dem das Wissen aus vergangenen Jahrhunderten bewahrt und der Öffentlichkeit zugänglich http://www.typorama.ch/informationen

Claude Garamond
einen Klassiker der Typografie. Garamond ist jene Schriftart, die bis heute am häufigsten im Buchdruck eingesetzt wird. Sie scheint sich also bestens für http://www.tirolerjobs.at/news/faszination-typografie-warum-schriftarten-in-bewerbungen-wichtig-sind

Hubert Sternberg
geworden war. [4] Bis zu Beginn der 1960er Jahre wurden ausschließlich Maschinen für den Buchdruck produziert https://de.wikipedia.org/wiki/Heidelberger_Druckmaschinen

Richard Wagner
aller Ritterdichter. Der Parzival ist die einzige Reimpaar-Dichtung, die noch nach 1470 im Buchdruck mehrere Auflagen erlebte. Der Stoff des Parzival bot Richard Wagner https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfram_von_Eschenbach


next records > Buchdruck...